An der Schlachte

Kontakt

An der Schlachte

An der Schlachte
26441 Jever
An der Schlachte

Seit dem ausgehenden Mittelalter war der Hafen der Umschlagsplatz (Schlachte) für Jever. Über das Hookstief wurde dann der Seehafen in Hooksiel angefahren. Im Treidelbetrieb wurden die Waren über Boote und Kähne vom Ufer gezogen.

Mit dem Ausbau von befestigten Straßen zu Beginn des 19. Jahrhunderts ging der Schiffsverkehr für Güter- und Personenbeförderung zurück. Ende 1868 wurde der Hafen geschlossen und zugeschüttet.

1993 schuf die Stadt an der Stelle, wo der Hafen gelegen war, einen Kinderspielplatz mit angedeuteten Kajen und einem Schiff. Die Gaststätten "Zum Goldenen Anker" und "Zur Schlachte" erinnern an ebenfalls an den Hafen.

Kiebitzweg
Schlachtmühle Jever
Wahrzeichen Aussichtsplattform POI Denkmal Attraktion Monument Touristenattraktion Kuriosität Phänomen Seltenheit Naturereignis

Schaufenster Bildnachweise

gutes digital

Jetzt mitmachen bei nordsee.digital