Gröschler-Haus

Das Gröschler-Haus in Jever, benannt nach den letzten Vorstehern Hermann und Julius Gröschler der Synagogengemeinde Jever, wurde am 23.September 2014 eingeweiht.

Das GröschlerHaus ist ein Informations- und Veranstaltungszentrum zur Jüdischen Geschichte und zur Zeitgeschichte der Region. Die Geschichte der Juden im Raum Friesland / Wilhelmshaven wird in den historischen Prozess gestellt. „Zeitgeschichte“ meint auch Themen, die nichts mit den “langen Schatten” der NS-Gewaltherrschaft zu tun haben, wie beispielsweise die aktuelle Situation von Geflüchteten in der Region.

Als außerschulischer Lernort wenden wir uns an die Schulen und entwickeln zusammen mit ihnen Module für die Fächer Geschichte, Politik, Religion und Werte/Normen. Wir kooperieren mit der Erwachsenenbildung und präsentieren der regionalen Öffentlichkeit und den Touristen Angebote unterschiedlicher Art. Über geeignete Materialien, Medien und Veranstaltungen sollen geschichtliches Wissen und Meinungsbildung unterstützt werden.

Im Haus ist eine Ausstellung zur Geschichte der Juden in Jever zu sehen. Das Gebäude steht genau dort, wo früher die Synagoge der jüdischen Gemeinde stand, an der Großen Wasserpfortstr. 18.

Führungen durch das jüdische Jever und über den jüdischen Friedhof können unter 04461/964426 und 04421-44381 vereinbart werden.

groeschlerhaus_jever.jpg
groeschlerhaus_jever.jpg
groeschlerhaus_jever.jpg
groeschler_haus.jpg
IMG_4248.JPG